Schatz, wir machen einen Reiseblog! Nein, noch besser: eine ganze Website!

Mit diesen Worten fing alles an...

Bereits Ende letzten Jahres juckte es Fjodor in den Fingern: Wir haben doch schon so viel gesehen, tolle Dinge erlebt und Tipps parat, die wir unbedingt teilen müssen. Gesagt, getan. Naja, fast. Drei Monate musste die Idee noch reifen (oder besser gesagt wir mussten uns einigen wie die Seite heißt und wie sie aussieht und überhaupt) 

 

Jetzt arbeiten wir tatsächlich fleißig an unserer eignen Website. WAHNSINN! Eigenes Logo, eigene Corporate Identity und sowieso alles unser. Das heißt aber auch, dass wir alles selbst machen und eben jede Menge Schweiß, Tränen und Herzblut in unser kleines Website-Baby stecken. Jeder noch so kleine Schritt (Jipppiii man kann jetzt von der Karte direkt verlinken) wird gefeiert - zu Recht. Denn jeder dieser noch so kleinen Schritt(chen) kostet wahnsinnig viel Arbeit. Genug der Maulerei, denn es macht einfach eine wahnsinns Freude in alten Reisebildern, Routen und Reiseführern (vor allem unseren zerfetzten Lonely Planets) zu stöbern oder noch besser neue Reisen zu planen und unsere eigene Website mit ganz viel Inhalt für euch zu füllen.

Chackaaaaa!

 

Jana

Bildquelle: Tim Reckmann / pixelio.de 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0