Berlin ist wunderbar! Berlin ist anders! Berlin ist nicht Hamburg!

Liebe Hauptstadt, 


hach, Danke für ein herrliches Wochenende. In Berlin scheint die Sonne wärmer zu sein als in der Hansestadt und die Menschen verrückter. Und ich musste wieder einmal feststellen, dass ich Hamburgerin bin, durch und durch. 

Berlin, die drei Tage bei dir waren toll, aber wie die letzten Male musste ich darüber nachdenken, warum es bei dir immer ein ABER gibt. Du bist so berauschend, so anders, aber du bist auch befremdlich.  

Flohmarkt am Ostbahnhof, der vor DDR-Schick und Kitsch nur so strotzt. Fahrradfahren zwischen verrückten Autofahrern auf waghalsigen Radwegen. Feierei bis die Wolken lila sind und einem Wodka-Mate aus den Ohren kommt.


 Jaaa, so macht ein Wochenende mit dir Spaß. Vom Ostbahnhof ging es nach einer ausgedehnten Sight-Seeing-Fahrradtour nach Kreuzberg zum Maifest und zum Epizentrum der Krawalle. Wer sagt eigentlich, dass man sich sicher fühlt, wenn massenhaft Polizei am Start ist? Ich jedenfalls fühle mich bei all den gepolsterten Polizei-Michelinmännchen eher unsicher…. Nachdem auch wirklich die letzte U-Bahn Station rund ums Cottbuser Tor abgerigelt war, gingen wir also zu Fuß zurück Richtung F-Hain und fanden uns in einem kleinen vietnamesischen Restaurant wieder. Ein weiterer Grund, warum ich dich mag, Berlin. Die vielen kleinen, leckeren Asiaten: unaufgeregt und einladend. Yummie! 

 

Abends feierten wir im „Süß war gestern“. Der Laden an sich ist echt sweet – ein wenig wie ein Wohnzimmer – also Hauspartyatmo. Allerdings verraucht und für meinen Geschmack ein Hipster-Overload. Woran mache ich das fest? Ok, erst mal die Getränke. Es gibt Bio-Zisch-Mate-Wodka oder kalten Matscha-Latte. Ich mein ehrlich? Matscha Latte in ner Bar? Dann die Klamotten… ja, ich liebe Mode und allerlei Dödelkram und Fjodor sagt, ich sei dem Hipstertum verfallen, nur weil ich einen Jutebeutel besitze und gerne Rucksack trage… Aber nach dem Wochenende war auch ihm klar, „Neee, du bist echt Hamburg“. In Berlin geht’s einfach nicht anders genug. Da frage ich mich manchmal wirklich woher der Typ mit Schnauzer und Undercut seinen ollen Woll-Pullover im Look von Papis Gartenüberzieher oder diese grau-dreckige-Jeansweste hat… WAHNSINN – wo kann man solche Dinge kaufen?! In diesen Momenten denke ich, dass ich gerne ein Bier am Elbstrand trinke, meine Mainstream-Klamotten trage und glücklich bin in Hamburg zu sein ☺ 

Aber deine Verrücktheit hat auch Vorteile, denn eines unserer Highlights am Wochenende war der Besuch der Thai Wiese. Wieder schlengelten wir uns auf unseren Drahteseln durch Berlin nach Wilmersdorf. Hier kommen jedes Wochenende Berlins Thais zum Picknicken zusammen – so die offizielle Version. Vor Ort bemerkt man schnell, ja die Thais essen selbst auch, aber vor allem wird das köstliche Essen verkauft. Da sitzen unter bunten Schirmchen mitten in Berlin Thailänderinnen, braten Pat Thai, frittieren Sesambällchen mit Munogbohnenfüllung und verkaufen Chang-Beer aus Kühlboxen. Der Duft von frischem Reis und gebackenen Bananen liegt in der Luft - wie gerne würde ich jetzt durch die feuchtwarme Luft Thailands in mitten von Garküchen umherlaufen.... 

So etwas ist in Hamburg definitiv undenkbar. Dafür wiederum liebe ich dich Berlin. Du bist nicht so verkopft, denkst nicht über alles zehnmal nach sondern machst einfach worauf du Lust hast. Da kann man über die ganzen hippen Menschen, die eben auch tun, wonach ihnen ihr hipper Sinn steht, hinwegsehen.  

Berlin, du bist so wunderbar, Berlin – zumindest für ein Wochenende.  


Bis bald, 

deine Jana 


Folgt uns auf unserer Fahrradtour durch Berlin: 

Ostbahnhof, Mitte, entlang der Spree, vorbei an Reichstag und Co ...


Eingerahmt


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Andrea (Montag, 08 Juni 2015 11:00)

    Jetzt hab ich auch voll Lust auf einen Trip nach Berlin!! Schöner Artikel und ich hab neue Ziele in Berlin durch Euch kennengelernt. Diese Thaiwiese will ich jetzt unbedingt kennenlernen.

    LG Andrea

  • #2

    hamburgerweltentdecker (Montag, 08 Juni 2015 19:05)

    Hallo liebe Andrea,
    das freut uns sehr! Die Thaiwiese ist wirklich ein Erlebnis, viel Spaß!
    LG Fjodor