7 Tage... Womit reist man so? Habt ihr ein RoundTheWorld-Ticket?

Eine der häufigsten Fragen die uns gestellt wird ist: Wie kommt ihr um die Welt, habt ihr ein Round The World (RTW) Ticket? Nein, das haben wir nicht. RTW-Tickets sind zwar sehr schön, einfach, flexibel und unkompliziert, bieten aber auch Nachteile.

  1. Kein Backtracking
  2. Startort = Zielort
  3. Kosten

Bei allem RTW-Tickets ist kein s.g. Backtracking erlaubt, d.h. wenn man aus sich entscheidet aus Hamburg in Richtung Westen zu fliegen, dann kann man auch NUR Richtung Westen fliegen. Selbst Teilstrecken die einige Kilometer in die andere Richtung abweichen, bspw. von Bangkok nach Hong Kong sind nicht möglich. Für die Routenwahl ist das natürlich nicht so optimal, aber sicherlich ein lösbares Hindernis.

 

Eines der Highlights unserer Reise soll die Transsibirische Eisenbahn werden. Da freuen wir uns mittlerweile seit Jahren drauf und die Route ist extra daran angepasst. RTW Tickets sind allerdings so ausgelegt, dass der Zielort oder zumindest der Zielkontinent der gleiche ist wie der Startort (Startkontinent). Das passt bei uns einfach nicht.

 

Der letzte Punkt sind die Kosten. Ein RTW-Ticket ist nicht so günstig: 2500-3000€ sind schnell mal bezahlt. Durch immer mehr LowCost-Airlines sind viele Flüge heutzutage zu wirklich fairen Preisen verfügbar. Mit einigen Rabattaktionen (AirAsia Super Sale) oder dem Einsatz von Milen in unterschiedlichen Programmen kann man heute deutlich günstiger um die Welt kommen und dabei keine der oben erwähnten Nachteile zu haben.

 

Sicherlich haben die RTW-Tickets auch Vorteile wie die flexible Umbuchung und die Reise mit Linienairlines inklusive allem Komfort (Entertainment, Essen, etc.), plant man die Reise allerdings geschickt kann man einiges sparen und ähnlich flexibel verreisen. Zudem ist man nicht nur auf die Airlines der jeweiligen Allianz angewiesen und kann dadurch die Reise deutlich individueller gestalten.

Neben dem Fliegen planen wir etwa 10.000km im Zug, 6.000km im Auto bzw. Campervan und etwa 2.000km im Bus zu verbringen. Die genauen Zahlen werden wir dann am Ende unserer Reise mal posten ;-)

Aus diesen genauen Gründen haben wir uns gegen ein RTW-Ticket entschieden. Wir wollen unsere Reise auf unsere eigene Art angehen und diese passt nunmal nicht in die von den Airlines angebotenen Tarife ...

P.S.: Den siebten Tag vor der Abreise mussten wir beide arbeiten. Abends gab es dann das "erste" Weihnachten mit der Familie. Da wir recht zeitnah nach Weihnachten fliegen, werden wir es nicht hinbekommen mit allen in den Feiertagen zu feiern, also haben wir da was vorgezogen. Morgen ist unser letzter Arbeitstag! :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0