Boquete - Highlands in den Tropen

Unser zweiter Stop in Panama ist eine Stadt in den Bergen. Die Kulisse ist atemberaubend, auf der einen Seite hat man den größten Berg und gleichzeitig Vulkan Panamas, auf der anderen findet man wilde Flüsse, Wasserfälle und Wanderstrecken. Das Klima mit seinen 25° tagsüber und etwa 17° in der Nacht ist sehr angenehm und so für uns einen Besuch wert.

Bereits die Anreise nach Boquete ist ein Erlebnis. Wir sind von Bocas del Toro gekommen und haben auf den 30$ teuren Shuttle verzichtet. Stattdessen haben wir ganz normal mit dem Boot nach Almirante übergesetzt ($6) und sind in den normalen Bus nach David (heißeste Stadt Panamas)($8) gestiegen. Die Fahrt ab David dauert etwa 45 Minuten und man verbringt diese bei lauter Musik oder alternativ einem Film in einem alten amerikanischen Schulbus ($1,75).

Da wir etwas entspannen wollten und auf einen Freund gewartet haben, entschieden wir uns vier Nächte zu bleiben. Für uns war das ein super Zeitraum, ist man allerdings nur wenige Wochen unterwegs kann man auch eine Nacht weniger bleiben. Das Hostal Nomba können wir trotz der etwas abgeschiedeneren Lage in Los Naranjos uneingeschränkt empfehlen. Mir haben es vor allem die vielen Hängematten und das nette kleine Restaurant angetan. Connor macht wirklich leckere Quesadillas ($5) und Nachos mit frischer Salsa!

Durch das sehr angenehme Klima haben wir in Bouquete einfach abgehangen und nicht so viel gemacht. Da nur in der Hängematte rumliegen auch irgendwann langweilig wird hier die Dinge die wir in Boquete wirklich empfehlen können:

 

Mi jardin es su jardin: sehr schöner privater Blumengarten, den man kostenlos besuchen kann.

 

Waterfall hike: eine Wanderung bei der man zu drei Wasserfällen läuft (Dauer: ca. 3 Std. auch mit normalen Turnschuhen zu bewältigen)(Admission $7). Im zweiten und dritten Wasserfall kann man sogar schwimmen. Diese Gelegenheit habe ich natürlich ausgenutzt, aber Vorsicht das Wasser ist sehr kalt. Wir haben uns mit einem Collectivo für $3 zum Einstiegspunkt bringen lassen und sind gewandert. Zurück hat und ein netter Panamese in seinem Pick-up wieder zurück in die Stadt in die Stadt mitgenommen.

 

Kaffeetour: In Boquete werden einige der besten Kaffees der Welt produziert. Die Kaffeeplantagen sind alle recht klein und die Touren persönlich und informativ (Dauer: 2-3 Std., Preis: $35). Unser Guide Lan war wirklich sehr sehr gut! Momentan mietet er sich bei einer Kaffeefarm (Kaffee Suarez), wird aber wohl ab Ende des Jahres die Touren auf einer eigenen kleinen Plantage anbieten, bei denen man dann auch den Kaffee selber herstellen kann. Die Tour ist wirklich super und wir können sie wirklich weiterempfehlen, wir finden den Preis allerdings sehr hoch für die halbwegs kurze Zeit.

 

Big Daddy’s Grill: Dieser Laden steht in jedem Reiseführer und das zu Recht! Sie servieren wirklich fantastische Fisch-Tacos! Es geht mit $10 das Gericht zwar etwas über das klassische Backpacker-Budget hinaus, ist allerdings jeden Cent wert.

Dinge die wir nicht empfehlen können:

 

El Explorador: ein weiterer Blumengarten. Er ist weit weg, wirklich schräg und ist nicht das was man sich unter einem Blumengarten vorstellt. Zudem kostet er $5 Eintritt.

 

Aufstieg zum Volcan Baru: Wir haben diese Wanderung zwar nicht gemacht, aber von anderen Reisenden im Hostal nur Negatives gehört: „This was the worst thing I’ve ever done in my life“…

 

P.S.: Vor einigen Jahren hat ein US-Magazin die Stadt Boquete als eines der Topdestinationen für die Rente gekürt :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    August Duke (Mittwoch, 01 Februar 2017 13:52)


    Awesome article.

  • #2

    Ladawn Diep (Mittwoch, 01 Februar 2017 23:51)


    This is a really good tip especially to those new to the blogosphere. Short but very precise information� Appreciate your sharing this one. A must read article!

  • #3

    Efren Watwood (Dienstag, 07 Februar 2017 04:46)


    It's a shame you don't have a donate button! I'd most certainly donate to this superb blog! I guess for now i'll settle for book-marking and adding your RSS feed to my Google account. I look forward to brand new updates and will talk about this blog with my Facebook group. Chat soon!