Big bigger Shanghai

Die Vorzeigestadt Chinas ist Shanghai. Aus dem Nichts entsteht im Stadtteil Pudong in nur wenigen Jahren eine der markantesten und abgefahrensten Skylines der Welt - nicht zwingend unser Geschmack, repräsentiert Asien allerdings wie kaum ein anderes Postkartenmotiv. Alles in dieser Stadt ist Superlativ und muss einzigartig sein, inklusive der einzigen Transrapidstrecke der Welt…

Einer meiner ehemaligen Chefs hat mir gesagt „ich wette ich würde die Stadt nach acht Jahren nicht mehr wieder erkennen.“ Dem stimmen wir uneingeschränkt zu, denn die Stadt wächst in alle Richtungen. Mehr als 20 Millionen Menschen wohnen in diesem modernen Koloss aus Beton. Das klingt jetzt sehr negativ, ist es aber gar nicht, denn die Stadt hat uns neben dem Hochhausjungle auf Pudong sehr überrascht. Das Viertel French Concession, die Pubstreet XX oder besonders die nette Ecke Tianzifang mit den vielen kleinen Lädchen und Cafés in traditionellen kleinen Häusern haben uns das nette, „menschliche“ Shanghai gezeigt. 

Wir haben in der Stadt der Superlative drei Tage verbracht und uns eine AirBnB Unterkunft gesucht. Dabei haben wir bei zwei sehr netten Neuseeländern in der Nähe des Jiang Temples gewohnt. Die Gegend bietet alles was das Herz begehrt und liegt recht zentral. Shanghai ist keine Stadt die wir für eine separate Reise empfehlen würden, es ist allerdings definitiv einen Stop wert und überrascht an vielen Stellen, man muss nur danach suchen ;-)

Tipps: 

  • The Bund: eine Promenade gegenüber der Skyline von Pudong. Man kann hier wunderbar spazieren und den Kontrast der Wolkenkratzer auf der anderen Seite des Flusses mit den alten Gebäuden auf der Bund-Seite des Flusses genießen.
  • Tianzifang: ein super nettes kleines Viertel mit Cafés, Restaurants, kleinen Läden in einem wunderschönen Setting.
  • Transrapid: 40km in weniger als 8 Minuten fahren - abgefahren.
  • Einkaufen: Shanghai ist die Shopping-Hölle schlechthin. Es gibt nichts, was man hier nicht bekommen kann. Besonders bekannt sind Fake-Markets mit Fälschungen aller Art.
  • French Concession: ein Stadtteil der so gar nicht in die Betonmetropole passt. Von Bäumen gesähte Straßen, kleine, alte Gebäude und eine nette Kultur tagsüber wie abends.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0